Zertifizierte Ausbildung


Höhenarbeiter

Zertifizierte Ausbildung


Höhenarbeiter

Der Höhenarbeiter hat im Sprachgebrauch verschiedene Namen:

  • Fassadenkletterer
  • Industriekletterer
  • Berufskletterer
  • Seilarbeiter

Ausbildung nach FISAT

Ausgebildet nach den Richtlinien des FISAT e.V. nutzen die Fassadenkletterer, die sog. Seilzugangs- und Positionierungstechnik, kurz SZP, um im Seil in Höhen und Tiefen sicher zu arbeiten.

Jeder Industriekletterer beginnt seine FISAT SZP Ausbildung mit dem Level 1, Höhenarbeiter – eine 1wöchige Schulung, die mit einer Prüfung durch einen FISAT Zertifizierer abgenommen wird.

Weiter kann der Fassadenkletterer die FISAT SZP Ausbildung mit dem Level 2, Höhenarbeiter durchlaufen; auch hier eine einwöchige Schulung, abgeschlossen durch die Prüfung durch den FISAT Zertifizierer.

Voraussetzungen für FISAT Schulungen

Zu beiden FISAT Schulungen müssen die angehenden Höhenarbeiter

  • 18 Jahre alt sein, sowie
  • in gültiger Form die Ersthelferausbildung (9stündig) und
  • eine arbeitsmedizinische Eignungsuntersuchung vorlegen.

FISAT Level 3 – Aufsichtsführender Höhenarbeiter

Nach mindestens 250 Tagen Einsatzerfahrung als Industriekletterer FISAT SZP Level 2 kann die Schulung zum FISAT SZP Level 3, Aufsichtsführenden Höhenarbeiter, vollendet werden.

Arbeitsalltag eines Industriekletterers

Der Arbeitsalltag des Seilarbeiters läßt jeden Industriekletterer an die unterschiedlichsten Arbeitsorte kommen: Der FISAT SZP Fassadenkletterer, der dort das sog. Seilsicherungssytem anbringt, an dem sich jeder Industriekletterer zur Überprüfung von Sekuranten hängen kann oder der Berufskletterer auf dem Kirchturm, der dort die alten Holzschindeln nach einem Sturm auswechseln muss oder der Industriekletterer, der unter eine Autobahnbrücke den Ingenieuren bei der Bauwerksprüfung derselben behilflich ist.

Jeder Industriekletterer klettert bei Sonne oder Regen.

Seilarbeiter hängen sich auch an Windräder, um die Prüfung der Rotorenblätter zu übernehmen.

Für jeden Industriekletterer ist es von großem Vorteil, zuvor eine Lehre im Handwerk gemacht zu haben; die praktischen Anforderungen an den Fassadenkletterer sind hoch!

Der Höhenarbeiter muss oft Lösungen für einen Auftraggeber finden, an die noch keiner gedacht hatte: denn es ist unbenommen, dass der Seilarbeiter beauftragt wird, wenn alle anderen, herkömmlichen Mittel und Wege ausgeschöpft sind. Dann kommt der Höhenarbeiter zum Zug, da das Arbeitsverfahren der Seilzugangs- und Positionierungstechnik des FISAT Zugänge in die Höhen und Tiefen ermöglicht, wovon Hubsteiger nur träumen können. So ist der Industriekletterer mit Ausbildung im Handwerk deutlich von Vorteil, wenn er als Fassadenkletterer die Ziffern der Kirchturmuhr aus höchster Höhe ablassen muss, da ihm das praktische Verständnis zur Lösung zur Verfügung steht.

Immer zu Zweit

Höhenarbeiter sind untereinander gut vernetzt: Der FISAT Industriekletterer darf nie alleine arbeiten, sondern benötigt einen zweiten FISAT Industriekletterer, um dem Hauptaugenmerk der Seilzugangs- und Positionierungstechnik, der Redundanz, gerecht werden zu können. Alle Fassadenkletterer sind demnach mindestens zu zweit unterwegs; jeder Berufskletterer kennt seinen Höhenarbeiterkollegen in der Regel.

Dabei gibt es auch kleine Industriekletterer Jobbörsen, wo nach Gesuchen geforscht werden kann. Höhenarbeiter sein bedeutet oft weite Anfahrten in Kauf nehmen zu müssen! Arbeitsstellen von Industriekletterern gibt es überregional.

FISAT Wiederholungsunterweisung

Mit dem Seilzugangs- und Positionierungsverfahren des FISAT wird eine fundierte Ausbildung zum Höhenarbeiter gewährleistet. Alljährlich muss der FISAT Industriekletterer seine FISAT SZP Wiederholungsunterweisung ablegen: Ob Höhenarbeiter FISAT SZP Level 1 oder Höhenarbeiter FISAT SZP Level 2 oder Aufsichtsführender Höhenarbeiter FISAT SZP Level 3 – ein jeder Seilarbeiter muss in seiner Qualifikation eine eintägige Wiederholung absolvieren, um die Gültigkeit des FISAT Zertifikates zu erhalten.

Dies garantiert eine sehr wichtige Sicherheitsvorkehrung der FISAT Industriekletterer, da bei den FISAT SZP Wiederholungsunterweisungen durch einen FISAT Zertifizierer die theoretischen und die praktischen Kenntnisse auf den Höhenarbeiter – Prüfstand kommen: Ist eine neue Regel in Kraft getreten, wird der Höhenarbeiter darüber genauso unterrichtet, als auch über spezifische Fragen in fachkundiger Fassadenkletterer-Runde sich austauschen zu können.

Solch ein Austausch unter Industriekletterern ist interessant und erweitert den eigenen Blick auf neue Höhenarbeiter-Baustellen; zum Beispiel dann, wenn neue Gerätschaften herauskommen. Welche Erfahrung wurde bei der Höhenarbeit damit gemacht, wo fand es bei jenem Industriekletterer Anklang.

Fachfirmen, also Hersteller wie PETZL, Teufelberger oder Edelrid sind auf das Feedback der Fassadenkletterer angewiesen. Die Rückmeldung von Höhenarbeitern fliesst in die Produktion von Persönlicher Schutz-Ausrüstung, kurz PSA, ein – also aller Arbeitsmaterialien, mit denen der Industriekletterer tagtäglich arbeitet.

Seilarbeiter brauchen Sitzgurt, Helm, Seil und Karabiner – um nur einen kleinen Teil zu nennen! Diese sind durch die Arbeit des Höhenarbeiters ungewöhnlichen Anforderungen ausgesetzt.
Daher muss die Ausrüstung jedes Industriekletterers einer regelmäßigen Überprüfung unterworfen werden. Dies ist eine wichtige Maßnahme, damit die Arbeit des Fassadenkletterers mit der nötigen Sicherheit vonstatten kann.

Heidenberger Ausbildungszentrum

FISAT Ausbildung zum Höhenarbeiter

Hier bei uns, Heidenberger Industrieklettern und FISAT SZP Ausbildung kann jeder Interessent kommen: Wir bieten hochwertige Höhenarbeiter Ausbildungen an!

  1. FISAT SZP Ausbildung Level 1 Höhenarbeiter
  2. FISAT SZP Ausbildung Level 2 Höhenarbeiter
  3. FISAT SZP Level 3 Aufsichtsführenden Höhenarbeiter
  4. FISAT SZP Wiederholungsunterweisung

Alle FISAT SZP Kurse, FISAT Level 1 – FISAT Level 2 – FISAT Level 3 – können durchlaufen werden, genauso die FISAT SZP Wiederholungsunterweisung. Alle Fassadenkletterer sind willkommen und erhalten an drei verschiedenen Standorten in Süddeutschland ihre Ausbildung zum FISAT SZP Industriekletterer.

PSA gegen Absturz

Doch nicht nur diese Art von Höhenarbeiter Ausbildung bieten wir an, sondern zusätzlich PSA gegen Absturz:

  1. Ausbildung PSA gegen Absturz
  2. PSA gegen Absturz Wiederholungsunterweisung

PSA Sachkundigenschulung nach DGUV

Die PSAgA Schulung gemäß DGUV Regel 189/199 wird für Höhenarbeiter zwingend benötigt, die im absturzgefährdeten Bereich arbeiten; hierfür ist zu nennen: Arbeiten im Hochregallager, am Kran oder auch Hausmeister, die auf einem Flachdach arbeiten.

Die Sachkunde Schulung nach DGUV Grundsatz 312-906 kommt nicht nur Industriekletterern zugute; ein PSA Sachkundiger kann jeder werden, der für die Überprüfung der Höhenarbeiter Schutzausrüstung zuständig ist.

Ausbildung für Feuerwehr

  1. Anwenderschulung Gerätesatz Absturzsicherung
  2. Einfaches Retten aus Höhen und Tiefen mit dem Gerätesatz Flaschenzug
  3. Spezielles Retten aus Höhen und Tiefen nach AGBF

Spezialkurse

Der Beruf des Höhenarbeiter, des Fassadenkletterers, des Industriekletterers – wie auch immer er bezeichnet wird – ist abwechslungsreich und erfordert fundierte Kenntnisse.

Wir wollen unser Wissen gerne weitergeben!
Industriekletterer Ausbildung. Seit 2009 bilden wir Industriekletterer nach den FISAT Richtlinien aus und bieten PSAgA, sowie Sachkundigen Schulungen an:

FISAT Kurse

Unser Angebot an Ausbildungen wird zunehmend umfassender. Informieren Sie sich über die Voraussetzungen und Bedingungen bei den einzelnen Kursen.

PSA gegen Absturz (PSAgA)

Für Feuerwehr

Kurse nach Absprache

Für die folgenden Kurse bieten wir regelmäßige Termine an, in Absprache:

  • Workshop Flaschenzüge
  • Workshop Anschlagpunkte
  • Auffrischung für PSA Sachkundige
  • Arbeiten in beengten Räumen gemäß DGUV Regel 113-004
  • jährliche Wiederholungsunterweisung für Arbeiten in beengten Räumen
  • SCC Schulung für Führungskräfte und Angestellte

Kontaktinformationen

HOTLINE: 08531 310 57 89
BÜROZEITEN: MO – FR 8:00 – 12:00 UHR